Innovationsschub für Charité-Kliniken

Der enorme Erfolg von „Design Thinking“ ist nicht mehr zu übersehen. Zahlreiche Unternehmen setzen bereits auf die Innovationsmethode mit Ursprung in der Stanford-Universität in Kalifornien. Dass sich Design Thinking auch im wissenschaftlichen Bereich nutzen lässt, zeigt nun ein neuartiges Projekt der Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies (BSRT). Als Teil der Berliner Charité-Kliniken startet die BSRT erstmalig ein konsequent interdisziplinäres Forschungsprogramm von Doktoranden verschiedener Fachbereiche zu einem gemeinsamen Themengebiet.

Dreharbeiten BioThinking 1

Besprechung mit den Darstellern

Dreharbeiten BioThinking 2

Auffrischen des Make-Up

Für die Akquise geeigneter Teilnehmer produzierte pure production gemeinsam mit der BSRT ein Werbevideo.Es soll die Neugierde auf die besondere Art der Zusammenarbeit wecken.

Das Ergebnis gibt es hier in unserem Portfolio zu sehen.

Massgeschneidert ohne Schneider

Online Klamotten geshoppt und wiedermal passt nix? Obwohl „M“ doch letztes Mal genau richtig war? Diese Zeiten sind jetzt vorbei – Dank UPcload. Das Internet-Portal ermittelt sekundenschnell per Webcam Körpermaße, und das persönliche UPcload-Profil lässt dann passgenau shoppen.

Kira shoppt für ihren Freund

Kira shoppt für ihren Freund

Pünktlich zum Start der Online-Kooperation mit OTTO pusht das junge Berliner Unternehmen, das hinter der neuartigen Körpervermessung steckt, seine Idee mit einem Online-Werbefilm. Protagonistin Kiras virtuelles UPcload-Erlebnis lässt dabei passenderweise Online- und reale Welt verschmelzen.

Maske beim Green-Screen-Dreh

Maske beim Green-Screen-Dreh

pure production realisierte die Green-Screen-Produktion und übernahm die Regie zum 90sekündigen Clip im Auftrag von kaiserbrand. Die Berliner Animationsspezialisten ließen für Ihren Kunden aus dem Nichts heraus Räume und Plätze entstehen, die nahtlos ineinander fließen. Der finale Clip ist auf YouTube zu sehen.

 

 

 

“Quartiermeister”-Kinospot unterstützt Social-Business

Schauen...

Schauen…

Schütten...

Schütten…

Schön!

Schön!

 

 

 

 

 

 

 

Eine starke Idee verlangt starke Unterstützung. Nach diesem Motto realisierte pure production den ersten offiziellen Kinospot für „Quartiermeister“, das soziale Kiezbier. Bereits Mitte des Jahres startete die Entwicklung des Konzepts. Im Vordergrund stehen sollte, auf das Prinzip des “Trinkens für den guten Zweck” aufmerksam zu machen und Zuschauer für das neuartige Projekt zu interessieren.
Nach mehreren Wochen Planung versammelten sich am sehr frühen Morgen des 08. November in der Neuköllner Bar „Das Tier“ zahlreiche Profis rund um die Kamera.  Sie alle unterstützten die Umsetzung des Spots unentgeltlich. Zudem fanden sich nach Castings und Aufrufen über Facebbok über 50 Darsteller ein, um als Kneipengäste mit zu wirken. Als “Entlohung” winkte unlimitiert Bier (ab Mittag auch mit Erlaubnis des Trinkens) und jede Menge gute Laune.

Die Umsetzung auf RED-Kameratechnik sichert nicht nur eine kristallklare Kino-Auswertung, sondern sorgt auch für einen hochwertigen Look. Das durch virale Video-Clips umgesetzte Marketing von „Quartiermeister“ wird so professionell ergänzt.

Der Spot ist hier zu sehen und läuft ab Anfang 2012 in verschiedenen Berliner Kinos. Und das Making Of zum Spot gibt’s übrigens auf YouTube.

Milimeterarbeit trotz Bierlaune

Milimeterarbeit trotz Bierlaune

Back to top