Save the Date: KINDL

Nur noch wenige Monate, dann öffnet eine der spannendsten Neuzugänge in der Berliner Kunstlandschaft seine Pforten. Das KINDL ergänzt als Ort für zeitgenössische Kunst das Angebot der Hauptstadt um einige tausend Quadratmeter – und um einmalige Räumlichkeiten. Die ehemalige Brauerei des Berliner Traditionsbieres “Kindl” wird in einem mehrjährigen Prozess zu einer Ausstellungs- und Performancelandschaft umgebaut.
Welche Möglichkeiten die transformierten Räume bieten werden, aber auch welche Anstrengungen auf dem Weg des Umbaus zu meistern sind, dazu gibt der aktuelle “Save the Date”-Trailer einen kleinen Einblick.

Spannung in der Trafozentrale

Das „KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst“ lud im Rahmen seines Vor-Eröffnungsprogramms zu einer zweiten Veranstaltung und damit zu einem spannenden Talk. In der Trafozentrale des ehemaligen Brauereigebäudes tauschten sich unter dem Titel „Nachbarschaften: Die Entwicklung der Stadt“ Experten zum Thema Stadtentwicklung und Bauvorhaben aus. Das Publikum erlebte eine lebhafte Diskussion, die auch die Rolle des KINDL im Bezirk Neukölln nicht aussparte.

Unternehmen diskutieren “Design Thinking”

Wie beeinflusst „Design Thinking“ Unternehmenskulturen? Diese und weitere Fragen brachte der „D-Vision-Day“ der Potsdamer „School of Design Thinking“ auf die Podiumsbühne. Vertreter von Unternehmen verschiedener Branchen berichteten über ihre Erfahrungen mit der Innovationsmethode und den Hürden und Chancen die der Einsatz mit sich bringt.
Für die über 150 Teilnehmer des inspirierenden Tages durfte natürlich auch eine „Hands-On-Experience“ nicht fehlen. Ein Workshop ermöglichte erste Berührungen mit den Design Thinking-Regeln und den Strukturen der völlig neuen Zusammenarbeit.
pure production begleitete den Forumstag und realisierte eine Kurz-Doku und 4 thematisch ausgerichtete Zusammenfassungen für die Ansprache verschiedener Interessengruppen.

Kultur folgt auf Bier

In den Sudpfannen des imposanten Backsteinbaus in Berlin-Neukölln gärte einst „Berliner Kindl“. Doch schon seit vielen Jahren standen die gigantischen Räume der Brauerei leer. Nun hält wieder Leben Einzug: Ab Herbst 2014 wird hier mit dem KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst ein besonderer und im wahrsten Sinne „großer“ Ort die Berliner Kulturszene ergänzen.

KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst

Noch während die umfangreichen Umbauarbeiten laufen, öffnet sich das Haus bereits jetzt allen Interessierten. Die Veranstaltungsreihe „Gäste“ lädt Künstler verschiedener Bereiche ein, das Haus nach und nach zu bespielen.
pure production begleitete die Eröffnungsveranstaltung, die mit „Les Femmes Savantes“ im abgedunkelten Sudhaus ein akustisches Erlebnis besonderer Art bot.

Video-Website zu Innovations-Festival online

Zum Jahresende rundet pure production seine Mitarbeit an einem der größten internationalen Innovatoren-Treffen mit der Konzeption und Umsetzung einer Video-Website ab. Auf www.media.hpi.dconfestival.net können Design-Thinking-Interessierte sich ab jetzt einen lebendigen Einblick ins “d.confestival” verschaffen.

Jetzt online: Die d.media Website mit Videos zum d.confestival

Weit über 600 Querdenker aus der ganzen Welt lockte das „d.confestival“ im Spätsommer dieses Jahres an die „School of Design Thinking“ nach Potsdam. Drei Tage voller Workshops, Vorträge und spannender Keynotes vermittelten Ideen und Erfahrungen zum Thema „Design Thinking“. So berichteten etwa Unternehmen wie Siemens, Deutsche Bahn, DHL oder auch Metro von Ihren Erfolgen unter Einsatz der neuartigen Innovationsmethode.
Dem zugleich fünfjährigen Geburtstag der „School of Design Thinking“ zollte der besondere Rahmen des d.confestival Tribut. Ein imposantes Zelt als Vortragungsort, dazu Stelzenläufer, Feuerspucker und ein echtes Orchester ließen den HPI-Campus zum lebendigen Zirkusareal werden.

Besucher strömen in den d.circus, das Hauptvortragszelt

Nach ausgiebiger Planung gemeinsam mit seinem Auftraggeber begleitete pure production alle drei Tage des Events filmisch. Um die zumeist parallel stattfindenden Programmpunkte einzufangen, arbeiteten gleich drei Kamerateams an verschiedenen Orten auf dem Campus. Mehr als 50 Stunden Filmmaterial bildeten dann schließlich die Grundlage der umfassenden Event-Dokumentation, welche die Highlights des Festivals transportiert.
Die Dokumentation finden Sie in unserem Portfolio-Bereich.
Um zudem eine möglichst breite Vermittlung aller Inhalte des d.confestivals zu erreichen, erstellte pure production über 30 Videoclips mit einer Länge von bis zu 5 Minuten. Sie zeigen Auszüge der Präsentationen, fassen die Keynotes zusammen und vermitteln Inhalte der Workshops. Alle Videos sind auf der nun veröffentlichten d.media-Website gesammelt zu finden.

Eröffnung von neuem Forschungsinstitut

Der Forschung zur nachhaltigen Steuerung und Verwaltung globaler Gemeinschaftsgüter widmet sich ab jetzt das „Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change“ – eine gemeinsame Gründung der Stiftung Mercator und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung.
Die Eröffnungsfeier des „MCC“ mit Sitz auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg, fasste pure production in einer Event-Dokumentation zusammen.Mehr als 200 internationale Gäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft nahmen an dem Festakt teil. Hauptredner waren Professor Robert Stavins von der Harvard University, MCC-Direktor Professor Ottmar Edenhofer und Professor Bernhard Lorentz von der Stiftung Mercator.

Prof. Bernhard Lorentz, Stiftung Mercator

Prof. Bernhard Lorentz, Stiftung Mercator

Prof. Ottmar Edenhofer, MCC

Prof. Ottmar Edenhofer, MCC

Mitschnitt der Festreden

Mitschnitt der Festreden

 

Jubiläums-Film für Deutsche Nierenstiftung

Wussten Sie, dass unsere Nieren im Laufe des Tages rund 1.800 Liter Blut filtern?
Seit 15 Jahren widmet sich die „Deutsche Nierenstiftung“ einem unserer unterschätztesten Organe. Die Förderung der  Nierenforschung, die Unterstützung von Nierenkranken und die Information der Öffentlichkeit sind die Aufgaben der gemeinnützigen Organisation.
Zum Jubiläum übernahm pure production die Umsetzung eines Eventfilms, der die Ereignisse der letzten Jahre im Überblick zeigt. Dem Thema angemessen sachlich und doch im gebührend feierlichen Stil fährt die virtuelle Kamera die Zeitleiste von 1997 bis heute ab. Der Film diente als Intro zu einem wissenschaftlichen Symposium im September in Frankfurt/Main, das den Rahmen für die Jubiläumsfeier bildete.

Bild aus dem Film im komplett animierten Look

Bild aus dem Film im komplett animierten Look

Event-Clip für Generation CEO

Preisträgerin im Interview

Preisträgerin im Interview

Im „Jahr der Frauenquote“ wird das Thema weiblicher Führungskräfte brennender denn je diskutiert. GENERATION CEO bietet diesem Aspekt seit Jahren ein Forum. Auch 2011 durfte pure production den Film zur jährlichen Ernennung der Preisträgerinnen der deutschlandweiten Initiative gestalten.
Bühnenprogramm, Interviews und Rahmenprogramm mischen sich zu einem knackigen 3-Minuten-Teaser. Zu sehen hier.


 

Messe-Rundum-Paket für OERLIKON

ITMA, die weltgrößte Textilmaschinenmesse zog im September über 100.000 Besucher in die Messehallen von Barcelona. Marktführer OERLIKON TEXTILE zeigte sich hier mit dem größten Stand der Ausstellung.

Messe Loop ITMA 2011

Messe Loop ITMA 2011

Als langjähriger Medienpartner der Textilsparte des Schweizer Konzerns durfte pure production umfangreich mitwirken: Ein Video-Loop bespielte die den Stand überragende Leinwand. Die im iPad-Stil gehaltenen Animationen wurden vorab in mehrwöchiger Arbeit erstellt. Sie vermitteln Informationen zu den neuesten Produkten, ebenso wie Image-Botschaften des Unternehmens.

Moderatorin Ann-Helena fängt Stimmen der Mitarbeiter ein

Moderatorin Ann-Helena fängt Stimmen der Mitarbeiter ein

Zudem begleiteten die ersten Messetage gleich zwei pure production-Filmteams. Moderatorin Ann-Helena sorgte für die richtige Animation der Mitarbeiter, führte Interviews und brachte selbst den Geschäftsführer dazu eines Ihrer mitgebrachten Spiele mit zu spielen. Vor Ort wurden dann in Nachtabreit ein internes Unternehmens-Event-Video erstellt, das bei einer der Kick-Off-Veranstaltungen zu Motivation der Teams diente.
Im Nachgang zur Messe erfolgte schließlichdie Produktion von gleich 6 einzelnen Filmen. Sie dokumentieren sowohl den gesamten Messe-Auftritt bzw. zeigen detailliert die einzelnen OERLIKON-Maschinen-Highlights.

Back to top