Textilmaschine mit Eigenleben

Wer bisher meinte die Präsentation neuer Textilmaschinen wäre langweilig, der soll eines besseren belehrt werden. Diesen Vorsatz hatte sich pure production gemeinsam mit seinem Kunden Oerlikon zur Markteinführung der neuen WINGS FDY PLUS genommen. Heraus kam ein actiongeladener Trailer für einen durch und durch fiktiven Kinofilm, irgendwo angesiedelt zwischen “Transformers” und “James Bond”. Zu sehen in unserem Portfolio.

Hier kommt Großes auf Sie zu…

Für die gesamte Produktion, von der Idee bis zum fertigen Film, blieben pure production nur zwei Monate. In diesem knappen Zeitfenster wurden nicht nur die umfangreichen Dreharbeiten an verschiedenen Orten in Deutschland umgesetzt. Auch die komplexen 3D-Animationen des sich transformierenden Roboters mussten konzipiert und erstellt werden. Die Herausforderung: Aus den realen Komponenten der Textilmaschine musste ein animierbares Robotermodell entwickelt werden. Nach mehreren Entwürfe und Anpassungsphasen  konnte das Modell schließlich animiert und in das Realbild eingefügt werden.

In der Kommandozentrale

Bronx goes Neukölln

Treppe des Bösen

Auf den Hund gekommen…

 

 

Entwicklung des WINGS Roboters

Von der Maschine zum Roboter:
Transformation der WINGS FDY PLUS

 

Die Dreharbeiten selbst stellten das Team vor besondere Strapazen, denn ein Großteil der Szenen musste in aufwändigen Nachtdrehs umgesetzt werden. Zudem sollte eine großer Umfang an verschiedenen Sets und zahlreichen Darstellern die Illusion eines kompletten Kinofilms komplettieren.

Einen Einblick hinter die Kulissen gibt unser “Behind the scenes”-Clip:

Virtueller Feuerwehreinsatz im Grünen

Einen ganz besonderen (Feuerwehr-)Einsatz durften die zwei Hauptdarsteller des Präsentationsfilms zur neuen G1-Atemschutzmaske erleben. Denn statt Feuer und Rauch bildete allein rundum Grün eine Herausforderung beim Dreh im Greenscreen-Studio.

(Aus)flug ins Grüne

(Aus)flug ins Grüne

Und "Action", oder?

Und “Action”, oder?

Jetzt Ruhe bewahren!

Jetzt Ruhe bewahren!

Einen Tag lang wurden choreographierte Einstellungen nach Storyboardvorlage umgesetzt. In der Postproduktion erfolgte die Kombination mit 3D-Elementen des Maskenmodells und der virtuellen Umgebung. Schließlich zeigen sich die Highlights der neuen G1-Atemschutzmaske effektvoll in Szene gesetzt.

Den fertigen Clip gibt´s hier im Portfolio.

Das Team nach Drehschluss längst nicht am Ende

Das Team nach Drehschluss längst nicht am Ende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Webshop geht online – mit Video-Unterstützung

Onine shoppen kann so einfach und schön sein – zumindest wenn es einem ansprechend erklärt wird.
Vor allem bestehende Kunden im B2B-Bereich will MSA Deutschland auf die Möglichkeiten seines neuen Webshops aufmerksam machen. Hierzu realisierte pure production einen kompakten Teaserfilm.

Dreierfilmpack zu Produkteinführung

Ein Imagefilm, ein Technik-Animationsfilm, ein Film-Intro.
Gleich drei filmische Produkte durfte pure production zur Einführung der neuen Textilmaschineneinheit “RoTac3″ für Oerlikon Manmade Fibres realisieren. Die bewusst jeweils sehr verschiedenartig konzeptionierten und umgesetzten Filme feierten Mitte Januar im Rahmen der Produktpräsentationen auf dem Expo-Gelände Hannover ihre Premiere.

RoTac3 Imagefilm Interview

RoTac3 Imagefilm Interview

Während das bombastische Intro im Space-Design die Zuschauer neugierig machte und für das Produkt begeisterte, zeigte der rund 5minütige Animationsfilm im Detail die technischen Innovationen und Funktionsweisen der RoTac3. Die emotionale Komponente erfüllte der Imagefilm “The people behind…” der die Menschen hinter der Entwicklung und Produktion der RoTac3 am Standort in Neumünster zeigt und dem Produkt so Leben und Persönlichkeit einhaucht.

Eingebunden in eine umfassende Bühnenshow mit Keynotes und Live-Elemente ergab sich für die rund 900 geladenen Besucher ein besonderer Abend und eine von Beginn an starke Verbindung zur neuen RoTac3.

RoTac3 Technikanimation

RoTac3 Technikanimation

Die Filme werden nach dem offiziellen Produktlaunch auch die Produkt-Website der RoTac3 ergänzen.

Wer hat´s erfunden?

Oerlikon Manmade Fibres ist weltweit tonangend in der Umsetzung von Maschinen zur Herstellung von Kunstfasern. Der asiatische Raum stellt für das Schweizer Unternehmen eine strategisch entscheidende Rolle dar. Keine Frage also, dass die Präsentation des Unternehmens auf einer der weltweit führenden Messen in China einen hohen Stellenwert einnimmt. Für die Bespielung der zahlreichen Videowände des Messestands übernahm pure production die Erstellung diverser Showcases mit Referenzfilmen. Eindrucksvolle Bewegtbilder von Kundenanlagen aus China und Europa bildeten die Grundlage für Informations- und Verkaufsgespräche.

Starke Symbole...

Starke Symbole…

...im Miteinander

…im Miteinander

Für die Bespielung des über dem Messestand platzierten Videoscreens mit einer Breite von über 12 Metern setzte pure production eine zweisprachige Filmschleife um. Der Idee “Switzerland meets China” folgend, visualisieren die grafischen Animationseinspieler die über viele Jahre andauernde gute Beziehung des Unternehmens zum asiatischen Partner.

Sehen Sie hier einen kurzen Bewegtauszug.

Cyber-Konferenz erhält Cyber-Intro

Bedrohungen für unsere nationale Sicherheit sind längst nicht mehr rein physischer Natur. Potentielle Angreifer kommen auch aus dem virtuellen Raum. Und ob Cyberattacke oder Unternehmensspionage: Die Schäden können immens sein.
Ein stetiger Austausch aller Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik kann dazu beitragen Bedrohungslagen einzuschätzen und Sicherheitsmechanismen zu optimieren. Das Potsdamer HPI versammelt jährlich Experten aus ganz Deutschland, um die aktuelle Situation und Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. Auch 2014 fasste pure production die gesamte Tagung in kompakten Filmclips zusammen und erstellte einen Gesamtbeitrag. (https://www.potsdamer-sicherheitskonferenz.de/dokumentation/dokumentation-2014.html)
Die Tagung selbst läutete ein dynamischer Trailer ein, der die vier Tagungsthemen visualisiert, die Aufmerksamkeit des Publikums einfing und den abgedunkelten Saal in eine konzentrierte Grundstimmung versetzte.

Back to top