Info-Film zur Organspende – Herzenssache

Scheckkartengroß, orange-blau, und er kann Leben retten. Und dafür muss man nicht mehr tun als ihn bei sich tragen. Der Organspendeausweis ist ein wirklich sinnvolles kleines Ding.

Leben gerettet, beim Yoga verliebt, Herz verschenkt

Kurz und knackig werden alle Fragen geklärt

Zwar überlässt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) die Entscheidung einer Spende jedem Einzelnen, aber Nachdenken darüber, das sollte Jeder. Und so stellt der Informationsfilm “Jein gilt nicht!” in einem Mix aus Real- und Animationsfilm den Entscheidungsprozess rund um den Organspendeausweis in den Mittelpunkt.

Die Spielszenen zeigen das langsame Anbandeln von Jana und Tom und bilden so einen emotionalen roten Faden. Für die Besetzung konnten die fernsehbekannten Schauspieler Paula Schramm und Frederik Götz gewonnen werden. Für sie war die Mitwirkung an dem Film auch eine persönliche Sache.

Zwei gut gelaunte Drehtage in Berlin

pure production realisierte den Film basierend auf Ideen der BzGA und im Auftrag von kornkonzept Berlin.

Den Film gibt es in unserem Portfolio und weitere Infos zum Ausweis gibt es hier: www.organspende-info.de

Erklärt: Bildungs-Cloud für Deutschland

Bildung kann der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme sein. Das zu verstehen ist nicht besonders schwierig. Weitaus schwieriger: Das richtige Bildungsangebot zu finden. Zwar strotzt das Netz vor Möglichkeiten, doch den Inhalt zu finden der in der jeweiligen persönlichen Lage wirklich weiterhilft kann zum mühseligen Unterfangen werden.

Das digitale Angebot der “Bildungs-Cloud” soll hier eine neue Form der Orientierung bieten.
Bildungsinhalte werden zentral gebündelt verfügbar, auf ihre Qualität hin geprüft und für diverse Lebenssituation angepasst.

Diese technische wie auch gesellschaftliche Vision hat pure production im Auftrag des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts in einem Erklärfilm umgesetzt.

Detailliert beschreibt der animierte Film Idee und mögliche Umsetzung eines vernetzten Lernens für Alle. Der Film wurde mit Fokus der Präsentation auf dem Nationalen  IT-Gipfel der Bundesregierung erstellt. Fokus war hier das Thema “Digitale Bildung”.

Textilmaschine mit Eigenleben

Wer bisher meinte die Präsentation neuer Textilmaschinen wäre langweilig, der soll eines besseren belehrt werden. Diesen Vorsatz hatte sich pure production gemeinsam mit seinem Kunden Oerlikon zur Markteinführung der neuen WINGS FDY PLUS genommen. Heraus kam ein actiongeladener Trailer für einen durch und durch fiktiven Kinofilm, irgendwo angesiedelt zwischen “Transformers” und “James Bond”. Zu sehen in unserem Portfolio.

Hier kommt Großes auf Sie zu…

Für die gesamte Produktion, von der Idee bis zum fertigen Film, blieben pure production nur zwei Monate. In diesem knappen Zeitfenster wurden nicht nur die umfangreichen Dreharbeiten an verschiedenen Orten in Deutschland umgesetzt. Auch die komplexen 3D-Animationen des sich transformierenden Roboters mussten konzipiert und erstellt werden. Die Herausforderung: Aus den realen Komponenten der Textilmaschine musste ein animierbares Robotermodell entwickelt werden. Nach mehreren Entwürfe und Anpassungsphasen  konnte das Modell schließlich animiert und in das Realbild eingefügt werden.

In der Kommandozentrale

Bronx goes Neukölln

Treppe des Bösen

Auf den Hund gekommen…

 

 

Entwicklung des WINGS Roboters

Von der Maschine zum Roboter:
Transformation der WINGS FDY PLUS

 

Die Dreharbeiten selbst stellten das Team vor besondere Strapazen, denn ein Großteil der Szenen musste in aufwändigen Nachtdrehs umgesetzt werden. Zudem sollte eine großer Umfang an verschiedenen Sets und zahlreichen Darstellern die Illusion eines kompletten Kinofilms komplettieren.

Einen Einblick hinter die Kulissen gibt unser “Behind the scenes”-Clip:

Virtueller Feuerwehreinsatz im Grünen

Einen ganz besonderen (Feuerwehr-)Einsatz durften die zwei Hauptdarsteller des Präsentationsfilms zur neuen G1-Atemschutzmaske erleben. Denn statt Feuer und Rauch bildete allein rundum Grün eine Herausforderung beim Dreh im Greenscreen-Studio.

(Aus)flug ins Grüne

(Aus)flug ins Grüne

Und "Action", oder?

Und “Action”, oder?

Jetzt Ruhe bewahren!

Jetzt Ruhe bewahren!

Einen Tag lang wurden choreographierte Einstellungen nach Storyboardvorlage umgesetzt. In der Postproduktion erfolgte die Kombination mit 3D-Elementen des Maskenmodells und der virtuellen Umgebung. Schließlich zeigen sich die Highlights der neuen G1-Atemschutzmaske effektvoll in Szene gesetzt.

Den fertigen Clip gibt´s hier im Portfolio.

Das Team nach Drehschluss längst nicht am Ende

Das Team nach Drehschluss längst nicht am Ende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht von Pappe: Neuer Kopfschutz

Wer seinen Kopf bei der Arbeit besonders professionell schützen will, der greift ab jetzt zu einem Kopfschutz der neuen V-Gard Helmserie. Um den V-Gard930 und V-Gard950 so kundenorientiert wie möglich umzusetzen hat MSA etliche Jahre geforscht und entwickelt. Das Ergebnis ist nun im Handel erhältlich und in 3 Präsentationsfilmen zu erleben.
Für die Umsetzung wählte pure production einen Look der “Hangemachtes” mit 3D-Animationen kombiniert. Auf ganz indivduelle Art werden so die Vorzüge der Helmreihe dargestellt.
Besondere Anforderung im Rahmen des europaweiten Produktlaunchs: Alle 3 Filme gehen parallel in gleich 16 Sprachfassungen an den Start.
Warum also nicht Mal die Gelegenheit nutzen und einen kleinen Sprachkurs in Sachen “Kopfschutz” wagen?
(In deutscher Fassung übrigens hier in unserem Portfolio.)

Der V-Gard900 ganz “klassisch” in englischer Sprachfassung:

Der V-Gard930 auf französisch:

Und der V-Gard950 für italienische Kunden:

Whiteboard-Software bunt erklärt

Für eine erfolgreiche kreative Zusammenarbeit ist man n0rmalerweise am besten gemeinsam an einem Ort. Hier kann man zusammen brainstormen, seine Ideen mit Post-Its teilen und Ergebnisse auf dem Whiteboard festhalten. Die Software “neXboard” von SAP ermöglicht eine solch freie Zusammenarbeit nun auch räumlich verteilt und über weite Distanzen. Damit jeder sofort versteht wie “neXboard” funktioniert und welche Features die Online-Lösung mitbringt, gibt es nun einen Erklärfilm den pure production umsetzen durfte.

Webshop geht online – mit Video-Unterstützung

Onine shoppen kann so einfach und schön sein – zumindest wenn es einem ansprechend erklärt wird.
Vor allem bestehende Kunden im B2B-Bereich will MSA Deutschland auf die Möglichkeiten seines neuen Webshops aufmerksam machen. Hierzu realisierte pure production einen kompakten Teaserfilm.

Motivation per Schnappschuss

Jedes Jahr feiern die Mitarbeiter von MSA Deutschland gemeinsam ihr Sommerfest. Dass 2015 auf besondere Art und Weise der Teamgedanke im Vordergrund stand, dafür sorgte das dynamische Motivationsfilm “Wir sind MSA”. In dem 4 minütgen Musikvideo erreicht ein besonderes Postpaket MSA. Enthalten: Eine Sofortbildkamera die sich kurzerhand auf den Weg durch das Unternehmen macht. Gut gelaunt und ausgelassen fotografieren sich die Kollegen gegenseitig und signieren ihre “Meisterwerke”.

Aus dem Überraschungspaket fliegen magische Fotos...

Aus dem Überraschungspaket fliegen magische Fotos.

Die Büro-Mitarbeiter fotografieren sich…

…ebenso wie die Produktion.

Die Collage der beim Dreh entstandenen Portraits wurde schließlich – ganz real und nicht nur auf der Leinwand – auf dem Sommerfest präsentiert und ziert ab jetzt den MSA-Empfangsbereich.

Eine Pille auf Erfolgskurs

Die Behandlung einer Hepatitis-Erkrankung erfordert die aufwändige Einnahme spezieller Medikamente. Der Pharmakonzern Janssen liefert mit Olysio ein neuartiges Präparat das die lebenslange Therapie enorm vereinfachen kann. Dass der Weg hin zur Markteinführung kein einfacher war und welche Hürden zu nehmen waren zeigt nun ein Video das pure production für Janssen umsetzen durfte.
Das rein interne Kommunikationstool im Comic-Stil setzt dabei bewusst auf die einfache unbeschwerte Vermittlung eines schwergängigen Themas. So können die Zuschauer selbst die kleine Pille Olysio auf ihrem Weg begleiten – vom kleinen Rennauto hin zum Superhelden-Präparat.

Olysio startet als Rennauto…

…wird zum Überflieger…

…schwimmt sich nach vorne…

…bekämpft alle Viren…

…und wird schließlich zur “Super-Pille”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmpremiere auf Feuerwehrmesse

Im Rahmen der weltgrößten Feuerwehrmesse “interschutz” feierte pure production-Kunde SHG die Premiere seiner zwei neu realisierten Filme. Der Produzent von Hochwasserpumpen hatte im Vorjahr gemeinsam mit pure production mehrere aufwändige Produktfilme umgesetzt. Drei Tage in überfluteten Kellerräumen verlangten allen Beteiligten Film- und Ausdauertechnisch einiges ab – am Ende aber standen spannende hochwetige Bilder. Zudem wurde im Rahmen nur eines Tages ein Imageclip realisiert, welcher die Menschen hinter dem Produkt zeigt.
Nun sind alle Filme sowohl auf der Website von SHG wie auch bei YouTube zu sehen. Einfach Mal reinklicken.



Und alle Produktfilme zusammen gibt es hier:

http://www.spechtenhauser.de/mediathek–shg-spechtenhauser-pumpen.html

Flugzeug im Taumel

Einen besonderen Anblick erhalten die Besucher des KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst bis Ende Oktober. Mitten in der riesigen Ausstellungshalle dreht sich ein Flugzeug. Von der Decke hängend und von zwei großen Ventilatoren angetrieben.
Entworfen und umgesetzt hat die beeindruckende Kunstinstallatin der Schweizer Künstler Roman Signer. Sein Werk bildet auch die Eröffnung eines Teils des KINDL-Komplexes als neuer Kunstort in Berlin.
Aufbau und Eröffnung von “Kitfox Experimental” durfte pure production für eine Mini-Doku begleiten, welche das KINDL zur Bewerbung des Ausstellung nutzt.

Sechsteiler zu “Game-Seminar” geht online

In der Zusammenarbeit mit dem Hasso-Plattner-Institut sind in über 8 Jahren bereits über 100 Filmbeiträge entstanden die vorrangig das studentische und wissenschaftliche Leben der Potsdamer IT-Ausbildungsstätte nach Außen tragen.
Nun geht eine besondere Filmreihe an den Start. Über einen Zeitraum von 10 Monaten hat pure production ein Studententeam bei der Entwicklgun ihres eigenen Computerspiels begleitet.
In 6 Teilen ausgewertet nutzt das Institut die Clips um über Social Media neue Studenten für die Vielfalt der IT-Ausbildung am HPI zu begeistern.
Alle 6 Folgen finden sich im HPI-TV-Videokanal:

Film mit Hochdruck

Getriebepumpen von Oerlikon BARMAG finden sich in Maschinen weltweit. Und das in diversen Ausführungen. Hinter den oft nur handtellergroßen Kraftpaketen steht ein Team von Experten die in Entwicklung und Produktion auf jeden Milimeter achten. Wie bringt man Produktlinien und Menschen in einem Film zusammen?
pure production kombiniert klassischen Imagefilm mit authentischen Bildern aus dem Unternehmen mit hochwertigen 3D-Animationen und verdeutlicht so die Vorteile der einzelnen Pumpen.

Dreierfilmpack zu Produkteinführung

Ein Imagefilm, ein Technik-Animationsfilm, ein Film-Intro.
Gleich drei filmische Produkte durfte pure production zur Einführung der neuen Textilmaschineneinheit “RoTac3″ für Oerlikon Manmade Fibres realisieren. Die bewusst jeweils sehr verschiedenartig konzeptionierten und umgesetzten Filme feierten Mitte Januar im Rahmen der Produktpräsentationen auf dem Expo-Gelände Hannover ihre Premiere.

RoTac3 Imagefilm Interview

RoTac3 Imagefilm Interview

Während das bombastische Intro im Space-Design die Zuschauer neugierig machte und für das Produkt begeisterte, zeigte der rund 5minütige Animationsfilm im Detail die technischen Innovationen und Funktionsweisen der RoTac3. Die emotionale Komponente erfüllte der Imagefilm “The people behind…” der die Menschen hinter der Entwicklung und Produktion der RoTac3 am Standort in Neumünster zeigt und dem Produkt so Leben und Persönlichkeit einhaucht.

Eingebunden in eine umfassende Bühnenshow mit Keynotes und Live-Elemente ergab sich für die rund 900 geladenen Besucher ein besonderer Abend und eine von Beginn an starke Verbindung zur neuen RoTac3.

RoTac3 Technikanimation

RoTac3 Technikanimation

Die Filme werden nach dem offiziellen Produktlaunch auch die Produkt-Website der RoTac3 ergänzen.

Heißer Dreh zum Winterbeginn

Die Temperaturen fallen in den Keller – und pure production geht ins Feuer! Aber nicht etwa um den klirrenden Wintergraden zu entkommen, sondern für die Produktion eines ganz besonderen Promotionvideos.
Mit “alphaBelt”, dem Selbstrettungsgurt für Feuerwehrkräfte, bringt Sicherheitsexperte MSA ein echtes Novum auf den Markt der Rettungsprodukte. Die Einführung begleitet ein spektakulärer, aber ebenso authentischer Film, der über Social Media und Co gestreut wird.

Feuerwalze mit genauem Timing

Feuerwalze mit genauem Timing

Die Erarbeitung des Konzepts und Drehbuchs brachte besondere Herausforderungen mit sich, da zwar Action im Vordergrund stehen sollte, aber die Realität gewahrt bleiben musste. Nach mehrmonatiger Vorplanung, Castings und Drehort-Scouting konnten die Dreharbeiten schließlich Anfang November starten. Vor der Kamera agierten echte Feuerwehrprofis: Über 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ludwigsfelde mimten Mannschaft und Hauptdarsteller. In zwei aufwändigen Nachdrehs wurden in einem leerstehenden Gebäude Abseilaktionen und Innenaufnahmen umgesetzt. Aufsehenerregende Feuerball-Explosionen sorgten rasch für die “echten” Schaulustigen aus der Nachbarschaft, die gleich mit in Szene gesetzte werden konnten.

Besprechung der Einstellungen

Besprechung der Einstellungen

"Schaulustige" beim Außendreh

“Schaulustige” beim Außendreh

Den Abschluss bildete schließlich ein Innendreh in einem wahren Feuer-Spektakel. Nach präziser Vorbereitung durch das mehrköpfige Pyroteam wurde der Flur einer verlassenen Militärkaserne in Ludwigsfelde so präpariert, dass er in Sekunden zu einen Feuerschlund verwandelt werden konnte. Mit jedem Take startete für Darsteller und Crew ein aufwändiges Unterfangen. Während die Temperaturen blitzartig anstiegen, blieben nur einige Sekunden für die Umsetzung einzelner Bilder. Dann musste zunächst wieder eine Pause eingelegt werden, bevor eine erneute Aufnahme starten konnte.

Koordination der Pyro-Aufnahmen

Koordination der Pyro-Aufnahmen

Die Darsteller im Feuertunnel

Die Darsteller im Feuertunnel

Dass sich der Einsatz gelohnt hat, zeigt der fertige Film, der bereits in den ersten Stunden einige tausend YouTube-Klicks erreichen konnte.
Der Film ist hier im Portfolio zu sehen.

« Aeltere Projekte

Back to top